RaumMann 46 - Steff Becker

 

RaumMann 46 - Steff Becker

Bekannt wie ein bunter Hund in der Trierer Musikszene und ein begnadeter Sänger, mit einer unvergesslichen ausdrucksstarken, tiefen, rauen Stimme. Der vielseitige Mann aus Trier, Sänger von Trierer Bands, wie Superbox, Filofax, Baugroup und einigen mehr. Vor vielen Jahren habe ich ihn zum ersten Mal im Balkensaal des Exzellenzhauses Trier gesehen. Seine Stimme war gewaltig, speziell, umwerfend und hinterließ einen bleibenden Eindruck bei mir. In zahlreichen Formationen steht Steff gesanglich seit weit über 30 Jahren auf nationalen und internationalen Bühnen. Sein Repertoire umfasst den Blues, Rock, Funk, Soul und einiges mehr. Denn der freiheitsliebende Steff lässt sich nirgendwo in eine Schublade zwängen und sucht immer wieder neue Herausforderungen. Eigenproduktionen gibt es in der „Steff Becker Band“ Formation, mit der er passenderweise morgen (18.01.2017) in der TUFA Trier live zu sehen ist!

Unsere nächste Begegnung hatten wir dann vor etwa 3 Jahren bei mir zuhause, denn er hatte Interesse an meiner Spülmaschine. Die nahm er auch mit und kann sich ihrer erfreuen, wogegen ich weiterhin meine Arme mit selbst spülen stähle.

Steff bekam das Vergnügen ein RaumMann zu werden durch Marco Dühr (RaumMann 44), da wir uns dort im Kasino beim Shooting begegneten. Und bereits die Woche darauf fand unser Shooting auf dem Gelände des Walzwerks in Kürenz statt. Ich erkannte Steff kaum wieder, da er etliche Kilos abgenommen hatte. Aber seine tolle Stimme ist natürlich immer noch die alte. Ich wollte Steff in einer „anderen“ Rolle seines Lebens ablichten. Denn als gelernter Schreiner und Gas- Wasserinstalateur arbeitet er im Palais e.V. mit jungen Erwachsenen in einer Werkstatt, die sich im Walzwerk befindet und ich besuchte ihn dort. Ich stieß auf einen großen Raum mit zahlreichen fleißigen jungen Leuten, die am werkeln, schreinern und bauen waren. Steff leitet das Ganze an und mit seinem treuen Begleiter, seinem Hund Benno, der ihm überall hin folgt, wuselt er herum, gibt Anweisungen, Ratschläge und Unterstützung in der Arbeit.

 

In einer abgetrennten Ecke ist seine kleine Werkstatt mit einigen sehr alten Werkzeugen, die teilweise noch von seinem Opa stammen, der bereits früher im Walzwerk arbeitete. Deswegen war dies der ideale Raum für Steff und er konnte mir etwas mehr über seine Vorfahren erzählen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Fotoprojekt: RaumMann 

2015 habe ich mein Fotoprojekt "Männer in ihrem natürlichen Lebensraum"  oder kurz "RaumMann" in Trier gestartet. Die erste Ausstellung von 40 RaumMännern fand im Frühjahr 2016 im KM9 (Trier) statt und stieß auf sehr reges Interesse. Es ist ein aufregendes Projekt, von dem ich an dieser Stelle berichte. Nicht nur die Fotos sind Ziel meines Tuns, auch die einzelnen Begegnungen und die Shootings sind erzählenswert und fließen in meine Arbeit hinein. Viel Spaß bei Euren Besuchen auf meiner Seite!